logos.png

Meldeschluss

Meldeschluss:
26. Hallensportfest
noch
2 Tage 23 Stunden 41 Minuten

Dringend gesucht: Kampfrichter für Leichtathletikveranstaltungen

achtungOhne Kampfrichter kann eine Leichtathletik-Veranstaltung nicht ordnungsgemäß durchgeführt werden. Die Kampfrichter messen Weiten und werten Ergebnisse aus. Sie sind unparteiisch und ehrenamtlich tätig.

 

 

 

Weiter lesen ...

2. Frankfurter Kinderzehnkampf

Am Sonntag, den 30.06.2013 fand der 2. Frankfurter Kinderzehnkampf auf der Sportanlage der Hahnstraße statt. Veranstalter war erneut der Kreis Frankfurt.

 

Die 10 Disziplinen lauteten: 30m fliegend, Weitsprung, Medizinball stoßen, Hochsprung, 150m Shuttlelauf, Vortexwurf, 50m Hürdenlauf, Stabhochsprung/Stabweitsprung, Ringwurf und 800m Lauf.

 

Ab 09.00h freuten sich 65 Kinder darauf, endlich loslegen zu können. Die Kinder wurden in Riegen eingeteilt, wobei jeweils 3 Riegenbetreuer die 10 Disziplinen mit den Kindern absolvierten. Nach 5 Stationen wurde eine gemeinsame Pause eingelegt. Das Highlight dieser Veranstaltung ist der Stabhochsprung für die größeren Kinder und der Stabweitsprung für die Kleinen. Beim Stabhochsprung springen die Kinder mit Anlauf an einen Stab, von wo aus sie mit Hilfe versuchen, die Latte zu überqueren. Die gegenseitige Anfeuerung von Eltern und Kindern für das springende Kind war riesig und die Freude war den Kindern ins Gesicht geschrieben. Beim Stabweitsprung laufen die Kinder mit einem Stab an, und stechen ihn beim Absprung in einen Reifen, schwingen sich dabei durch die Luft und landen in der Weitsprunggrube. Es gab kein Kind, das nicht mit Stolz den Stab in die Hände nahm und loslegte.

Zum Abschluss stand für alle der 800m Lauf auf dem Programm. Wer glaubte, dass die Kinder dies nicht mehr schaffen würden, sah sich getäuscht. Mit teilweise hervorragenden Zeiten wurde der Kinderzehnkampf beendet.

Alle Kinder absolvierten die 10 Disziplinen und keines beendete frühzeitig den Wettkampf.

Unser Dank geht an alle Kinder und Eltern, sowie den zahlreichen Kampfrichtern und Helfer, ohne die so eine Veranstaltung gar nicht möglich wäre.

Einen besonderen Dank richten wir an Jörg Klein aus Wittlich, der unser Wettkampfbüro leitete und von dem wir den Kinderzehnkampf übernommen haben.

Die Bewirtung durch dem Stand der LG Eintracht Frankfurt, war hervorragend und die Kinder aßen mit Begeisterung Jogurt mit frischem Obst und anderen Köstlichkeiten. Auch hier möchten wir unseren Dank aussprechen.

Wir hoffen, dass wir uns alle im nächsten Jahr zum 3. Kinderzehnkampf in Frankfurt wiedersehen.

 

 

Jürgen und Marianne Bechmann

Auf Wunsch der EU ein kurzer Hinweis in eigener Sache: hlv-Kreis-Frankfurt-Main.de verwendet Cookies, um Google-Anzeigen auszuliefern und zu personalisieren sowie die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Neben uns hat auch Google Zugriff auf diese Daten.

EU Cookie Directive Module Information